„Die Menschheit braucht auch Träumer“

Marie Curie

 

In einer Zeit, in der studierende Frauen eine Seltenheit waren, erhielt Marie Curie für die Entdeckung der Radioaktivität und des Radiums den Nobelpreis gleich zweimal. Sie war nicht nur eine außergewöhnliche Wissenschaftlerin, sondern auch eine beeindruckende Persönlichkeit. Obwohl sie selbst in ärmlichen Verhältnissen lebte, verzichtete sie darauf, aus ihrer Entdeckung Kapital zu schlagen, damit sie sie der Menschheit zur Verfügung stellen konnte. Trotz schwerer Schicksalsschläge ging Marie Curie unbeirrt ihren Weg: eine Frau, die ihrer Zeit weit voraus war.

 

Ausschnitt aus dem Schauspiel

 

 

Die Autorin und Komponistin Adelheid Kummle zeichnet das Leben von Marie Curie schauspielerisch und musikalisch in mehreren Szenen nach. Das Schauspiel beginnt mit dem Ende der Schulzeit von Marie Curie in Warschau und endet mit der zweiten Verleihung des Nobelpreises.

 

Aufführungsdauer: 1 3/4 Stunde zuzüglich Pause


Alle Inhalte Adelheid Kummle © 2007 · Impressum | Disclaimer · Konzeption & Gestaltung: kommunikation-design.de